2014

JVA Torgau

SEIN ODER NICHT SEIN?

Eine Theaterinszenierung nach Shakespeare

Regie: Simone Neubauer

aushang_hamletTheateraufführung in der JVA Torgau Hamlet gespielt und begleitet von 12 Inhaftierten.

Premiere und öffentliche Aufführung: Samstag,01.11.2014

Zweite öffentliche Aufführung: Samstag,08.11.2014

Presse:  TZ-online „Moderner Hamlet hinter Gittern“

 

 

JSA Regis-Breitingen

Das Nuss-Prinzip

Schauspiel und choreographische Leitung: Ellinor Balbach
Künstlerische und musikalische Leitung: Matthias Bega
Bühnenbild und Visual Artist: Birk Schmithüsen

nussprinzip

Seit Ende September arbeiten insgesamt 16 Jugendliche und Heranwachsende an einem Theaterstück über das Thema »Traum«. Sie entwickeln Szenen zu diesem Thema und integrieren tänzerische, schauspielerische und technische Fähigkeiten und Fertigkeiten. Nach einer intensiven Zusammenarbeit freuen wir uns nun auf die Uraufführung dieses »traumhaften« Theaterstückes.
Jan ist 22 und besitzt eine goldene Nuss. Mit Ach und Krach hat er seine Schule abgeschlossen und sich dann mit seiner Nuss so über Wasser gehalten. Denn Jan hat ein Problem: Er ist ein Träumer. Fordert eine Situation seine Entscheidung, driftet er ab. Zunächst ist es nur ein Gedanke, klein wie seine Nuss, aber schnell wird daraus eine ganze Traumwelt. Dort erleben er und die Nuss die unglaublichsten Abenteuer. Auch dieses Mal hat Jan wieder einen Termin für einen gut bezahlten Job.
Wird er sich wieder in seine Träume verlieren?
Welche Abenteuer erwarten ihn dort?
Ist dieses Bewerbungsgespräch etwa auch nur ein Traum?
Und was soll überhaupt diese verdammte Nuss?

Aufführungen:
DO: 04.12.2014 um 18:30 Uhr
FR: 05.12.2014 um 11:00 Uhr (Schulvorstellung)
SA: 06.12.2014 um 16:00 Uhr